Team

Dr. Eva Eckert

Zahnärztin

Dr. Tobias Eckert

Kieferorthopäde

Isabel Moddick

Zahnärztin

Andrea Haug

Zahnmedizinische Fachangestellte

Bernadette Hecker

Zahnmedizinische Fachangestellte

Petra Ruppaner

Zahnmedizinische Fachangestellte

Martina Sommer

Zahnmedizinische Fachangestellte

Tanja Wiest

Zahnmedizinische Fachangestellte

Alexandra Wilkening

Zahnmedizinische Fachangestellte

Andrea Merk

Zahnmedizinische Fachangestellte

Konservierende Behandlung

Kunststofffüllungen

Standard in unserer Praxis sind mehrfach geschichtete, zahnfarbene Kunststofffüllungen. Diese werden mit einem speziellen Licht ausgehärtet und sind sofort belastbar. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen diese zum größten Teil, jedoch wird für die Patienten eine Zuzahlung von ca. 35–50,- € (je nach Fläche der Füllung) fällig.

Parodontologie

Bei einer vorliegenden Parodontitis oder anderen Erkrankungen des Zahnbetts (Eiterbildung, massives Zahnfleischbluten, etc.) wird eine Parodontalbehandlung durchgeführt. Diese wird von den gesetzlichen KK komplett übernommen. Die Nachbehandlungen in Form von Prophylaxesitzungen sind nicht Bestandteil der Kassenversorgung und müssen vom Patienten selbst getragen werden.

Gold- und Keramikinlays

Unter bestimmen Voraussetzungen und auf Wunsch unserer Patienten bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Zahnlabor Göhl (Kempten) Gold- bzw. Keramikinlays an.

Wurzelbehandlungen

Nach den Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen, gilt eine Wurzelbehandlung dann als erfolgreich, wenn die Wurzelfüllung kurz vor der Wurzelspitze endet. Um dies zu gewährleisten, führen wir eine elektrometrische Längenmessung durch. Zusätzlich werden elektro-physikalisch-chemische Methoden zur Säuberung der Wurzelkanäle angewendet. Dafür stellen wir unseren Patienten pro Wurzelkanal ca. 20 Euro in Rechnung. Die übrigen Kosten für eine Wurzelbehandlung innerhalb der Vorgaben der gesetzlichen Krankenversicherung werden von den Kassen übernommen.

Prothetik

Festsitzender Zahnersatz

Als festsitzender Zahnersatz werden je nach Ausgangssituation Kronen und Brücken hergestellt. Je nach Lokalisation und Wunsch des Patienten bestehen diese aus Gold oder sind keramisch verblendet. Über Ihre Investitionen hierfür beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Nach Verlust von Zähnen können entstandene Lücken mit herausnehmbaren Apparaturen ersetzt werden. Dazu zählen:

  • Modellgussprothesen (Metallgerüst)
  • Totalprothesen
  • Geschiebearbeiten
  • Teleskoparbeiten
  • Implantatgetragene Prothesen

Kieferorthopädie

Kieferorthopädische Behandlungen sind ebenfalls Bestandteil unserer Praxis. Sie werden vom Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Dr. Tobias Eckert in unseren Praxisräumen durchgeführt und umfassen das gesamte kieferorthopädische Behandlungsspektrum von herausnehmbaren Platten bis zur festsitzenden Technik und INVISALIGN. Hier erfolgt die Behandlung mit mehreren, aufeinander abgestimmten durchsichtigen Schienen, die die Zahnbewegung verursachen. Vor allem für erwachsene Patienten ist dies häufig die bessere Alternative zum herkömmlichen System. Im Allgäu sind wir führend in der Behandlung mit Invisalign und haben den GOLD – Status erreicht (www.invisalign.com). Oft gibt es einfache und kostengünstige Möglichkeiten, sollte z.B. nur 1 Zahn stören. Sprechen Sie uns gerne an.

Kieferorthopädische Hauptsprechstunde:
Dienstag 13–19 Uhr
Freitag 8–15 Uhr (einmal monatlich)
und nach Vereinbarung!

Selbstverständlich ist auch bei kieferorthopädischen Notfällen, bei Fragen oder Problemen die ganze Woche ein zahnärztlicher Ansprechpartner für Sie da! Kleinere kieferorthopädische Termine können auch außerhalb der Hauptsprechstunde stattfinden.

CEREC Technologie

(CAD/CAM-Methode)
Zahnfarbene Kronen und Brücken, sowie Inlays, Teilkronen und Veneers, werden bei uns mit dem CEREC-System computergesteuert hergestellt. Diese moderne CAD/CAM-Methode ermöglicht prothetische Versorgungen in nur einer Sitzung. Zudem werden keine Abdrücke und Provisorien mehr benötigt.

Implantate

Implantate

Implantate sind Titanstifte, die in den Knochen implantiert werden. Nach einer Einheilungsphase von ca. 3–4 Monaten können sie prothetisch versorgt und wie ein eigener Zahn belastet werden. In unserer Praxis werden Implantate der Firma Camlog gesetzt, sofern die Voraussetzungen gut sind (ausreichendes Knochenangebot, gute Gesundheit des Patienten). Die Investitionen bewegen sich pro Implantat zwischen 1.800,- € und 2.000,- €.

Bei Risikopatienten oder wenn ein vorheriger Knochenaufbau nötig ist, arbeiten wir mit einem Kieferchirurgen zusammen.

Vorteile von Implantaten

  • Im Gegensatz zur Brückenversorgung müssen bei Einzelzahnlücken die Nachbarzähne nicht beschliffen werden.
  • Bei zahnlosen Kiefern kann die Prothese wieder fest verankert werden.
  • In vielen Fällen kann – dank der Implantattechnik – die Konstruktion so gestaltet werden, dass der Gaumen nicht von Kunststoff bedeckt wird (Geschmack!)
  • Ab einer bestimmten Implantatzahl kann sogar gänzlich auf herausnehmbaren Zahnersatz verzichtet werden.

Prophylaxe

Erwachsene

Die Erwachsenenprophylaxe beinhaltet eine gründliche Reinigung aller Zähne mittels Ultraschall mit anschließender Politur. Die Zahnzwischenräume werden mit einer speziellen Zahnseide von harten und weichen Belägen befreit. Zuletzt wird ein Fluoridlack aufgetragen, der in die Zähne eindringt, sie härtet und somit widerstandsfähiger macht. Diese Behandlung wird von einer ausgebildeten Prophylaxehelferin durchgeführt, und sollte zusätzlich zu den Kontrolluntersuchungen 1–2 mal im Jahr durchgeführt werden.

Dauer: ca. 30 min.
Kosten: 50,- €

Unabhängig davon übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Entfernung des Zahnsteins in der Unterkieferfront einmal im Jahr.

Kinderprophylaxe

Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird die zahnärztliche Prophylaxe 2 x im Jahr von den KK übernommen. In unserer Praxis wird diese Prophylaxe im Rahmen der halbjährlichen Kontrolluntersuchung vom Zahnarzt selbst durchgeführt. Sie beinhaltet eine gründliche Untersuchung, die Versiegelung der bleibenden Seitenzähne, die Entfernung harter und weicher Zahnbeläge und eine Härtung der Zähne mit Fluoridlack.

Bei erhöhtem Kariesrisiko, unzureichender Mundhygiene oder auf Wunsch der Eltern kann eine zusätzliche Prophylaxesitzung stattfinden. In dieser werden zusätzlich Problemzonen durch Anfärben der Beläge aufgezeigt und eine altersentprechende Putztechnik mit dem Kind eingeübt. Besonders sinnvoll ist dies während einer kieferorthopädischen Behandlung.

Diese zusätzliche Sitzung wird von der KK nicht übernommen und kostet 25,- €.

Röntgen

Digitales Röntgen

Unsere Praxis verfügt über ein hochmodernes, digitales Röntgensystem, das die Strahlung im Vergleich zu herkömmlichen Geräten nochmals erheblich reduziert.

Anfahrt

Bitte halten Sie sich bei der Einfahrt ins Gewerbegebiet Dietmannsried links. Unsere Praxis befindet sich nach ca. 150 m auf der linken Seite in der Fuggerstraße 7 gegenüber von Aldi und Fristo Getränkemarkt. Vor der Praxis stehen Ihnen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt

Praxis Dr. Eckert
Fuggerstraße 7
87463 Dietmannsried
Telefon: 08374/23 24 727

Sprechzeiten

Mo8–13 Uhr und 14–19 Uhr
Di8–12 Uhr und 13–19 Uhr
Mi8–12 Uhr und 13–19 Uhr
Do8–12 Uhr und 13–18 Uhr
Fr8–15 Uhr

Impressum

Zuständige Aufsichtsbehörde

Regierung von Schwaben
Fronhof 10
86152 Augsburg

Kammerzugehörigkeit

Bayerische Zahnärztekammer
Fallstr. 34
81369 München

Berufsbezeichnung

Zahnarzt
Es gilt die Berufsordnung der BLZK

Gerichtsstand

Kempten

Disclaimer

Für Inhalte externer Websites, auf die über Links verwiesen wird, ist die Praxis Dr. Eckert nicht verantwortlich. Die Praxis Dr. Eckert behält sich vor, den Inhalt dieser Website ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu entfernen oder ergänzen.

Webdesign

Tom Albrecht

Architekten

architektur + raum